im Vettern + Basenchor in

Ostholstein mitsingen


na, endlich kommt mal jemand kucken

Einer von uns ist ein großer Zeichner. Er ist leider etwas verdreht. Wir mögen ihn dennoch.

 

Bodenständig

Wir sind ein bodenständiges Ensemble von hübschen Frauen und relativ wild gewachsenen Kerlen, diedie gute Gesangsschule schon hinter sich haben und  fast alle Lieder kennen,

oder an alle Lieder sich herantrauen, wenn diese einer vorsingt und diese nicht nur in Notenschrift vorliegen.

Lesen können von uns einige, manche sogar laut, das können aber auch die Jungs in Eutin vom Chor.

Es kommt bei uns schließlich auf den Gruppenprozess an und das Gemüt, es ist eine urdeutsche Angelegenheit.

Wir sind bescheiden, aber wir müssen schon auch sagen, wir sind die Leute, die bisher ungezähmt mit dem Kapellmeister Hotte Börger in fast ganz Ostholstein schon unsere klanglichen Spuren hinterlassen haben, die tiefe Gräben in allen möglichen Gemütstiefen gezogen haben.

 

und im nächsten Jahr dann das ganze Holstein erobern wollen. Das ist Vorstandsbeschluß, und dann geht das auch los, ja da wird schon klapen.

Tenor Winnetou Achmed (Spitzname) will gern öfter als nur jedem Donnerstag klanglich erscheinen. Der ist für die Wittenburg, das ist aber zu weit südlich. Amed Rajan wäre auch für die Wittenburg schon wegen Mareike.

Früher haben wir in der Kreishauptstadt gewirkt, das hat manchmal großes Aufsehen erregt, dann ist leider mit dem Lokal Schluß gewesen. Aber wir glauben, dass es nicht unser Gesang war, der dafür Verantwortung hat. Wir haben immer schön langsam getrunken und gesungen.

Zum Beispiel:

"Aller Augen warten auf Dich Herre"

Da war noch uns Uwe unser Ministerpräsent, naja, dann hat der in der Schweiz, also heute singen wir fast überall, komisch, manche wollen das gar nicht......

 

Warum uns noch keiner ausgewählt hat wegen Kulturhauptstadt und so, ist uns allen ein Rätsel, einer singt sogar vom Blatt, manchmal aber auch ein anderes Lied als die Mehrheit. Das klingt interessant. Das ist dann polyfonal oder polyglott, ja wir können aber auch anders.

 

 

 

 

 

Jochen will immer das Westerwaldlied singen, dabei ist der Dodauer Forst viel näher. Carl Mey hat das Dodaulied geschrieben und Maria Weber wollte es noch auskomponieren, es gab einen Entwurf, der ist leider ramponiert, sonst wäre er jetzt weltbekannt.  

Wir sind keine Experten,  es wären richtige Hexamedriner gewesen oder Metaxa, Metasthasen jedenfalls waren es nicht, das weiss unser Herr Hagel genau. Der ist von Eutin und weiß fast alles.

 

 

 

 

 

um 26 Uhr donnerstags ist immer endgültig Schluß, das will der Wirt so, die Kellnerin auch, die Polizei ist im Chor noch nicht vertreten, die sagt aber nix. Vielleicht können wir Herrn Hahn gewinnen? Der hat mal in Malente im Tor gestanden, das ist aber nicht immer so einfach, wie man auch am Beispiel Rogers Enkel sieht.

 

 

 

 


Sie sind Besucher Nr.

Eigene Webseite von Beepworld
 
Verantwortlich für den Inhalt dieser Seite ist ausschließlich der
Autor dieser Homepage, kontaktierbar über dieses Formular!